Viktoria Car

Die Sopranistin Viktoria Car studierte Sologesang, Lied und Oratorium und Oper am Konservatorium Wien bei Julia Conwell, sowie Voice Performance an der Indiana University bei Patricia Wise. 2009 erlangte sie den Abschluss "Bachelor of Music", danach Besuch des (in Europa einzigartigen) Lehrgangs Klassische Operette bei Wolfgang Dosch, sowie Abschluss "Master of Music" in Oper am Konservatorium Wien im Juni 2012.

Sie war Preisträgerin des Gesangswettbewerbes Kammeroper Schloss Rheinsberg 2010 und des Wienerlied - Wettbewerbs 2011.

Schon während ihres Studiums konnte Viktoria Car in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Luxemburg, USA und Japan in Opernpartien gastieren, u.A. als 1. Dame in der "Zauberflöte"; Mlle. Silberklang im "Schauspieldirektor"; Bastienne in "Bastien und Bastienne"; Amahl in "Amahl and the night visitors"; Nella in "Gianni Schicchi"; Adele in der "Fledermaus", Saffi im "Zigeunerbaron",Stasi in der "Csardasfüstin", "Sr. Constance" in "Dialog der Karmeliterinnen", "Lisa" in der "Gräfin Mariza". Zuletzt debütierte sie als "Papagena" am National Theatre in Taipeh (Taiwan), als Bronislawa im "Bettelstudent" im großen Salzburger Festspielhaus, als "Franzi", in der Operette Wiener Blut, sowie Bärbele im "Schwarzwaldmädel" und Mi in "Land des Lächlens" im Hamburger Volkstheater. Viktoria Car widmet sich gerne auch Oratorien und geistlichen Werken und trat in zahlreichen Kirchen als Solistin auf.

Weitere Impulse sammelte die junge Sopranistin durch Meisterkurse bei Roman Trekel, Graham Johnson, Angelika Kirchschlager und Bernarda Fink.

Ihr breites Lied - Repertoire erstreckt sich von barocken bis zu zeitgenössischen Werken, wobei Schumann, Schubert und deren Zeitgenossen dabei im Zentrum stehen. Liederabende führten die Sängerin mit ihren Duopartnern Juliane Busse, Markus Bruker und Renate Hudler bisher nach Ungarn, USA, Deutschland, China und in ihre Heimatstadt Wien.